Was muss ich für den Umzugstag vorbereiten? Eine kleine Checkliste.

Bei einem Umzug kommt schnell eine lange To-Do-Liste zusammen. Im BORKOWSKI UMZÜGE – Blog geht es diese Woche um Aufgaben, die für den eigentlichen Umzugstag entscheidend sind.

 

Lassen Sie den kompletten Umzug von einem Umzugsunternehmen durchführen, übernimmt dieses zum Beispiel die Einrichtung einer Halteverbotszone für Ihren alten und neuen Umzugsort. Einpacken, Transport und das Entpacken Ihrer Möbel übernehmen ebenfalls die Umzugsprofis, wenn gebucht. Haben Sie beispielsweise nur einen LKW mit Fahrer bei Ihrem Umzugsunternehmen gemietet, benötigen Sie unter anderem noch genügend verfügbare Umzugshelfer und müssen sich um einen Stellplatz für den Umzugswagen kümmern. Daher bietet es sich an, die Einrichtung der Halteverbotszone gleich zum LKW und Fahrer bei Ihrem Umzugsunternehmen mit dazu buchen. BORKOWSKI UMZÜGE berät Sie hier gern. Die Anzahl der benötigten Helfer hängt vom Umfang Ihres Umzuges ab. Außerdem ist es ratsam Werkzeug, 1. Hilfe Kasten und Verpflegung für den Umzug bereitzuhalten.

 

Spätestens am Umzugstag sollten die selbst gepackten Umzugskartons bereitstehen. So kann der Umzug zügig ablaufen. Günstige Umzugskartons erhalten Sie übrigens im Umzugsshop bei BORKOWSKI UMZÜGE. Als Tipp: Eine kleine Notiz auf dem Umzugskarton, welche den Inhalt beschreibt oder den Wohnraum zuordnet, hilft später in der neuen Wohnung den Überblick zu behalten. Damit Ihre Umzugshelfer oder die Mitarbeiter des Umzugsunternehmens wissen, wohin welche Möbel gehören, empfiehlt sich ein Möbelstellplan für die neue Wohnung. Gerade bei einem größeren Umzug ist dies wichtig.

 

Woran muss ich sonst noch denken?
Für Kleinkinder oder Haustiere hilft es, frühzeitig eine Betreuung für den Umzugstag zu organisieren. Gegebenenfalls müssen Sie noch dem Hausmeister Bescheid geben, um an bestimmte Schlüssel im Haus zu gelangen. Ein Umzugsunternehmen wird allerdings versuchen den Umzug mit Hilfe eines Außenlifts durchzuführen, wenn dies machbar ist. Somit bleibt das Treppenhaus unversehrt. Für Möbel, die Sie nicht mitnehmen wollen, empfehlen wir rechtzeitig an die Organisation des Sperrmülls zu denken. Hierfür können Sie sich gern an BORKOWSKI UMZÜGE wenden. Wir übernehmen das dann für Sie! Falls Sie am Umzugstag noch etwas besorgen, aber auch generell als Hinweis: Heben Sie die Rechnungen Ihres Umzuges gut auf. Einige der Umzugskosten lassen sich steuerlich absetzen. Dazu aber bald mehr auf unserem Blog.

 

Bildnachweis: © apops – Fotolia.com