Umzug: Unternehmen oder selber machen?

Diese Frage stellen sich viele, die kurz vor einem Umzug stehen. Ein Umzug kostet Geld und man möchte natürlich die Kosten so gering wie möglich halten. Schnell kommt da der Gedanke auf, den Umzug allein zu stemmen. Doch meist wird die Arbeit unterschätzt und am Ende läuft der Umzug weitaus stressiger ab und vor allem nicht so, wie man es geplant hatte. Da lohnt es sich es in ein Umzugsunternehmen zu investieren. Neben der enormen Zeitersparnis kommt vor allem hinzu, dass man sich um weitaus weniger kümmern muss, als wenn man den Umzug alleine durchführt. Das bedeutet weniger Stress und mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben.

Wenn die Profis am Werk sind

Die Mitarbeiter eines Umzugsunternehmens wissen genau was sie tun, denn Umzug ist nunmal ihr tägliches Geschäft. Die Handgriffe sitzen und praktische Verpackungs- und Transporttechniken kommen zum Einsatz, auf die ein Laie wahrscheinlich nicht ohne Weiteres kommen würde. So werden die Umzugsarbeiten schneller und fachmännischer erledigt, was für den Kunden von Vorteil ist. Dieser hat dann den Kopf frei, um sich um Dinge wie Ummeldungen zu kümmern. Angefangen bei der Suche nach einem neuen Stromanbieter bis hin zu den behördlichen Ummeldungen (z.B. Meldeamt) gibt es immer noch genug zu erledigen. Eine Checkliste der wichtigen Ummeldungen finden Sie übrigens in unseren Tipps & Tricks.

Weite Wege für den Umzug

Ein Umzug von München nach Berlin, das sind etwa 600 Kilometer. Zieht man mit dem kompletten Hausstand um, sind viele Dinge zu beachten. Denn bei einer solchen Distanz muss alles auf Anhieb klappen. Durch den langen Fahrtweg muss das Umzugsgut vor allem transportsicher und auch geschickt verpackt sein, so dass die Umzugskartons und Möbel möglichst platzsparend verstaut sind. Die Umzugsprofis wissen genau, wie das geht und arbeiten ökonomisch. Wer hier als Laie einen Wagen mietet, kann in die Verlegenheit kommen, dass dieser zu klein gewählt wurde. Ein zu kleiner LKW führt nicht nur zu mehr Fahrten als geplant, sondern auch dazu, dass Schäden entstehen. So kann der Umzug schnell teurer werden als ursprünglich gedacht.

Wer glaubt, ein Umzugsunternehmen lohne sich für die Menge seines Umzugsguts nicht, sollte bedenken, dass Umzugsprofis die großen Fernverkehrs-LKWs immer gut ausnutzen, weil bei Bedarf mehrere Kunden in einer Sammelfahrt zusammengelegt werden. Hätten Sie gedacht, dass Sie eine Beiladung nach München schon für unter 300€ bekommen können? (Stand 1.9.2014)

Zwischen Umzugsunternehmen und Eigenleistung

Wenn Sie sich nicht recht zwischen einem Umzugsunternehmen oder dem selbst durchgeführten Umzug entscheiden können, gibt es die Möglichkeit auch Teilleistungen beim Umzugsunternehmen in Anspruch zu nehmen.

So hilft beispielsweise schon ein Umzugs-LKW mit Fahrer, der das fachgerechte Verstauen (Ladungssicherung) übernimmt, oder das richtige Verpackungsmaterial, welches beim Umzugsunternehmen gekauft oder ausgeliehen werden sollte, oder die Halteverbotzone, die Ihnen der Umzugsprofi gerne einrichtet.

 

Ob Fullservice oder Do-it-yourself – mit dem Umzugsservice von BORKOWSKI UMZÜGE ist alles möglich.